Frankfurt eine der größten Pendlerstädte in Deutschland

Die Postbank Studie Wohnatlas 2016 brachte es an den Tag: zu den größten Entlastungen der Immobilienmärkte gehören Pendler. Und Frankfurt ist eine der größten und wichtigsten Pendlerstädte im Land. Fast 50 Prozent der Bevölkerung pendeln in der Mainmetropole täglich zu ihrem Arbeitsplatz.

57 Neubauwohnungen nahe der Zeil: Flare of Frankfurt

„Flare of Frankfurt“ – „Fackel von Frankfurt“ heißt ein Neubauprojekt, in dem aktuell in bester Lage 57 neue Eigentumswohnungen entstehen. Verantwortlich für das Projekt mit einem Gesamtvolumen von rund 180 Millionen Euro sind die Strabag Real Estate und die „RFR“, die auch als Endinvestor für den Hotel- und Gewerbebereich agiert. Denn:  Neben den Wohneinheiten entstehen…

Brexit: Immobilienmarkt Frankfurt erwartet hohe Wohnungsnachfrage

Mit den Folgen des Brexits für den Frankfurter Immobilienmarkt beschäftigen sich derzeit Makler und Bauexperten in der Mainmetropole ganz besonders. Nicht ohne Grund: in den nächsten Jahren beabsichtigen zahlreiche Kreditinstitute, ihren Schwerpunkt von London nach Frankfurt zu verlagern. Aktuell geht man von einem Zuzug von ca. 10.000 Bankern (und ihren Familien) nach Mainhattan aus.

Weniger Baugenehmigungen in Frankfurt

Die Anzahl der Neubau-Genehmigungen in Frankfurt geht zurück. Im Jahr 2015 wurden insgesamt 4.681 Genehmigungen zum Bau neuer Wohneinheiten erteilt. Das sind rund 9 Prozent weniger als im Jahr 2014 mit 5.138 genehmigten Bauvorhaben.

Unwetterwarnung für Frankfurt: So schützen Sie Ihren Neubau

Auch heute und in den nächsten Tagen sind über Frankfurt und im Großraum heftige Gewitter und Unwetter angesagt. Nicht nur am Hauptbahnhof Frankfurt stand vergangene Woche für Stunden alles still, auch im Großraum wüteten Tornados und kräftige Gewitter. Allein in Südhessen wurde in 12 Geschäftsgebäuden Alarm ausgelöst. Das Königsteiner Burgfest ist unterbrochen worden und 450…

Immobilienmarkt Frankfurt braucht ca. 74.000 Neubauwohnungen bis 2030

Bereits heute ist er zu spüren, der Mangel an Wohnungen in der Mainmetropole. Die Situation wird sich in den kommenden Jahren spürbar verschärfen, davon sind Immobilien-Experten in Frankfurt überzeugt. Jetzt liegt eine Wohnungsbedarfsprognose für den Raum Rhein-Main vor. Demnach braucht Frankfurt bis zum Jahr 2030 rund 74.000 Neubauwohnungen, um die Situation in den Griff zu…

Frankfurts höchster Wohnturm: Grand Tower

Was Wohntürme betrifft, ist Frankfurt eine Stadt der Superlative. Ein weiteres Beispiel dafür ist der Grand Tower. Der höchste Wohnturm Deutschlands entsteht nicht in Berlin – sondern in „Mainhattan“. Der Turm mit seinen 401 Eigentumswohnungen wird im aufstrebenden Europaviertel realisiert. Mitte 2019 soll er fertig sein. Das Bauwerk übt eine Faszination aus auf Medien, potenzielle…

4.000 neue Wohneinheiten in Frankfurt geplant

Noch ist nichts wirklich beschlossen und keine Baugenehmigung erteilt, dennoch sieht es so aus, als könnte Frankfurt in den nächsten Jahren rund 4.000 neue Wohneinheiten bekommen. Das bedeutet Raum für ca. 10.000 Menschen. Die Stadt platzt aus allen Nähten und Wohnraum wird dringend gebraucht. Vertreter der Stadt beschäftigen sich derzeit wieder intensiv mit einem Vorhaben,…

Wohnlagen in Frankfurt: Das sind die Spitzenreiter 2016

Niedrigzinsen und unsichere Anlageoptionen in Wertpapiere machen eine Investition in Immobilien so beliebt wie lange nicht mehr. Immer mehr Frankfurter interessieren sich nicht mehr nur für eine Immobilie zur Eigennutzung – nicht wenige wollen strategisch investieren, um im Alter gut versorgt zu sein. Dabei ist es langfristig wichtig, wo genau man investiert.

Wohnprojekt „Henninger Turm“ fast abverkauft

Als vor rund drei Jahren der Henninger Turm in Sachsenhausen abgerissen wurde, hatten einige Frankfurter Tränen in den Augen. Nicht wenige sind mit dem Turm aufgewachsen und verbinden viele Erinnerungen damit. Jetzt steht der „neue Henninger Turm“ – inklusive „Fass“ auf der Spitze. Zum Jahreswechsel 2016/2017 soll das Projekt abgeschlossen sein und die ersten Bewohner…

Vier neue Hochhäuser im Deutsche-Bank-Areal

Im November des vergangenen Jahres erwarb der Frankfurter Projektentwickler Groß & Partner das insgesamt 16.000 Quadratmeter umfassende Deutsche-Bank-Areal an der Großen Gallusstraße. Zum Preis von rund 200 Millionen Euro, wie Insider wissen wollen. Offiziell bestätigt wurde die Kaufsumme bislang nicht. Was mit dem Areal konkret geschehen soll, blieb die folgenden Wochen ein Geheimnis. Jetzt ist…