Neues Baugebiet in Frankfurt gefunden

Der Riedberg ist fast fertig bebaut – und ein weiteres mögliches Neubaugebiet lässt nicht lange auf sich warten. Im Nordwesten von Frankfurt könnten mehr als 11.400 Neubauwohnungen entstehen. Das wäre Platz für 20.000 neue Einwohner. Nicht überall stoßen die Pläne von Oberbürgermeister Peter Feldmann und Planungsdezernent Mike Josef jedoch auf Zustimmung.

Neuer Wohnturm „160 Park View“ mit Luxuswohnungen

Neues gibt es jetzt beim Umbau des Hochhauses am Park: der neue Hotel- und Wohnturm „160 Park View“, wie das Projekt nun heißt, erhält Eigentumswohnungen im sehr hochwertigen Preissegment. Bis zu 19.000 Euro pro Quadratmeter sollen einige Wohneinheiten kosten.

Neue Strategie: Weniger Hochhäuser für Frankfurt geplant

Keine Frage: die Hochhäuser der Superlative in Deutschland entstehen derzeit in Frankfurt. Noch. Denn der neue Frankfurter Planungsdezernent Mike Josef will ein Limit für Wohntürme & Co. Nächstes Jahr wird er einen neuen Hochhausrahmenplan vorlegen. Darin soll es eine Beschränkung für großzügige Hochhaus-Genehmigungen in der Mainmetropole geben.

Spektakulär: Wolkenkratzer Omniturm entsteht im Bankenviertel

Kaum eine Stadt in Deutschland verbucht aktuell so viele Hochhaus-Entwicklungen wie Frankfurt. Eben war noch der Grand Tower mit insgesamt 401 Eigentumswohnungen in aller Munde, nun macht ein weiteres Neubauprojekt im Frankfurter Bankenviertel von sich reden. „Omnipower“ ist der Projektname und der Turm ist einzigartig. Nicht nur wegen seiner Hüftschwung-Architektur.

Marktbericht Teil II: Neubau-Vorteile im Umland

Wer in Frankfurt ein Einfamilienhaus sucht, sollte sich auf einige Zeit des Wartens gefasst machen. Spätestens, seit auch im Neubau-Quartier Riedberg immer mehr Häuser Eigentümer gefunden haben, ist es schwer, in der Mainmetropole beim Hauskauf zum Zug zu kommen. Deshalb, und auch weil die Quadratmeterpreise immer weiter in die Höhe schnellen und Häuser unter 600.000…

Marktbericht: Neubau-Verkäufe in Frankfurt

Mit der Situation auf dem Markt für Neubau-Immobilien in Frankfurt hat sich das Bruchsaler Immobilienunternehmen Hermann Immobilien ausgiebig beschäftigt. Insgesamt 2.600 Datensätze, bereitgestellt von den Gutachterausschüssen der Regionen, werteten die Immobilien-Experten aus. Ergänzt um eigene Daten des Unternehmens, ergibt sich ein klares Bild für die aktuelle Situation am Immobilienmarkt.

Baustart 2018: Neue Eigentumswohnungen im Bahnhofsviertel

Vor einigen Wochen berichteten wir über das Trendviertel Bahnhofsquartier. Neben Corpus Sireo, die an der Leuschner-Straße ab Anfang des kommenden Jahres rund 160 neue Eigentumswohnungen realisiert, wird ab 2018 auch die Cairos Gruppe im Viertel aktiv.

Hier gibt’s Frankfurts größte Wohnungen

Mit der Entwicklung der Immobilienpreise in Deutschland beschäftigt sich die vor Kurzem hier vorgestellte Sparda-Studie „Wohnen in Deutschland 2017“. Untersucht wird im Rahmen der Studie auch, in welchen Metropolen man am meisten für sein Geld bekommt. Und in welchen Stadtteilen die größten Wohneinheiten zu haben sind.

620 Neubauwohnungen im Gallus geplant

Viel tut sich derzeit im beliebten Gallus. In der Kleyerstraße werden bis Ende 2020 insgesamt 620 Neubauwohnungen entstehen. Dafür wurden die bisher auf dem Gelände situierten Autohäuser von BMW und Peugeot im Februar dieses Jahres abgerissen.

Wohnungskauf in Frankfurt lohnt sich

In Frankfurt lohnt sich der Immobilienkauf nach wie vor: wer eine eigene Wohnung oder ein Haus in der Finanzmetropole erwirbt, profitiert langfristig gegenüber Mietern von einem 44 prozentigen Kostenvorteil.

Immobilien Frankfurt: 15,7 Jahresgehälter für Eigentumswohnung

Mit der Situation auf dem deutschen Immobilienmarkt beschäftigt sich jährlich auch die Postbank in ihrem „Wohnatlas“. Seit einigen Tagen liegt die aktuelle Version dieser Studie vor. Demnach liegt Frankfurt auf Rang 4 der Städte mit der stärksten Kaufpreisentwicklung von 2012 bis 2016.

160 Neubauwohnungen im Bahnhofsviertel geplant

Mittlerweile gehört das Bahnhofsviertel in Frankfurt zu den gefragten Wohnlagen der Mainmetropole. Auf einem der letzten „Filetgrundstücke“ für eine Wohnprojektentwicklung in der Gegend (so Christian Gießler, Niederlassungsleiter Rhein-Main bei Corpus Sireo) entstehen ab Anfang 2018 jetzt 160 neue Eigentumswohnungen.