Wohntürme in Frankfurt (Teil 2): Citylagen im Visier

Vor wenigen Wochen stellten wir das Wohnturmprojekt PRAEDIUM vor. PRAEDIUM – die Vermarktung schreitet weiterhin voran – ist bei Weitem nicht der einzige Wohnturm in Frankfurt. Laut Informationen der F.A.Z. sollen in den nächsten Jahren in Frankfurt mehr als 12 Wohntürme entstehen mit insgesamt über 1.000 Wohnungen. Die überwiegende Mehrheit davon ist als Eigentumswohnung gedacht.

Bislang wurden Wohnturmprojekte meistens in Sachsenhausen oder in Niederrad realisiert. Nun kündigt sich ein neuer Wandel an: Die Aufmerksamkeit von Architekten, Bauträgern und Projektentwickeln fokussiert sich neben dem Europaviertel verstärkt auf Citylagen.

Trendstadtteil Westend ideal für Wohntürme

ONYX und die Skyline von "Mainhattan". Foto: KSW Verwaltung
ONYX und die Skyline von „Mainhattan“. Foto: KSW Verwaltung

Zum Beispiel Unmüssig, ein Projektentwickler aus Freiburg. Das süddeutsche Unternehmen strebt ein ehrgeiziges Projekt an: das Bürohaus der Kassenärztlichen Vereinigung an der Georg-Voigt-Straße im Westend wird aller Voraussicht nach einer neuen Bestimmung zugeführt. Ab Mitte 2016 sollen hier 120 Neubauwohnungen entstehen. Mietwohnungen. „In bester Downtown-Lage“ wie der Anbieter betont. Direkt nebenan entsteht ein Hotel mit 170 Zimmern. Damit ist das Projekt ein typisches Beispiel für die Kombination Wohnturm-Hotel, welche zahlreiche Entwickler derzeit anstreben. Entworfen wird der neue Wohnturm von dem Frankfurter Architekten Michael Landes. Der Projektname wird aller Voraussicht nach nun „Blue Horizon“ sein.

„Blue Horizon“ wird nicht der einzige Wohnturm im Westend sein. Hier entsteht bereits „ONYX“, der Luxus-Wohnturm für Freunde großzügiger Grundrisse. Läuft hier alles glatt, wird dieses Projekt Ende dieses Jahres abgeschlossen.

Neues Wohnhochhaus in Frankfurter City

Mit der Errichtung eines Wohnturmprojektes in der Frankfurter Innenstadt beschäftigt sich auch die Deutsche Annington. Unweit des neu gestalteten Wohnquartiers Dom Römer könnte ein 30 bis 40 Meter hoher Turm entstehen. Aktuell prüft das Immobilienunternehmen vor Ort Standortfaktoren, ehe ein endgültiger Entschluss gefasst wird.

Neubau-Wohnturm im Europaviertel: PRAEDIUM. Foto: Mattheußer
Neubau-Wohnturm im Europaviertel: PRAEDIUM. Foto: Mattheußer

Corpus Sireo: drei Türme sind besser als einer

Da ist Corpus Sireo schon ein paar Schritte weiter. In Vertretung der Deutschen Telekom, die als Eigentümerin des Geländes fungiert, entwickelt das Unternehmen aktuell das insgesamt 5.800 m² große Areal „Drei Schwestern“. Das Gelände gehört zur Gesamtfläche der ehemaligen Hauptpost, nördlich der Zeil gelegen. Ideale Citylage.

Hier werden gleich 3 Türme entstehen, in denen insgesamt 170 Neubauwohnungen realisiert werden. Ein Großteil des Areals ist für Büro- und Gewerbeimmobilien vorgesehen. Auch eine Kita ist geplant.

Dennoch sind die Wohnungen fester Bestandteil der Planungen. Wie sie letzten Endes aussehen, entscheidet der künftige Käufer, um den sich Corpus Sireo eifrig bemüht. Das gesamte Gelände in der Innenstadt soll an einen Investor veräußert werden, der auf der Basis der Bebauungspläne seine eigenen Vorstellungen realisieren wird. Die Höhe der Türme steht bereits fest: 80, 50 und 40 Meter.

Grandezza im Europaviertel: der Porsche Design Tower

Unweit der Innenstadt im angesagten Europaviertel wird ein weiterer innovativer Wohnturm entstehen: der Porsche Design Tower, entwickelt von der P+B Planen und Bauen Unternehmensgruppe. Der Turm ist das erste Porsche Design Wohnhochhaus in Europa. Zusätzlich zu der Wohnnutzung sollen in dem Gebäude Büroflächen realisiert werden. Das Projekt entwickelt P+B Planen und Bauen aus St. Augustin zusammen mit der Luxus- und Lifestylemarke Porsche Design und Hildebrandt Immobilien, spezialisiert auf die Vermarktung von exklusiven Immobilien.

Siegerentwurf für den Porsche Design Tower. Copyright: blauraumArchitekten
Siegerentwurf für den Porsche Design Tower. Copyright: blauraumArchitekten

Der Sieger des Architekturwettbewerbs steht auch schon fest: gewonnen hat das Architekturbüro blauraum aus Hamburg. Unser Foto zeigt den Entwurf, mit dem sich blauraum gegen seine Bewerbe durchsetzen konnte.

Aktuelle Neubauprojekte in Frankfurt und im Großraum Frankfurt finden Sie auf dem neubau kompass.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s