Neuer Wohnturm im Westend geplant

Nach ihrem spektakulären Coup mit „Flare of Frankfurt“ ist die RFR Holding jetzt in Kooperation mit dem Joint Venture Partner Revcap mit dem „Hochhaus am Park“ beschäftigt. Die Kosten für die Umwandlung des früheren Büroturmes zu einem Wohn- und Hotelkomplex belaufen sich Medienberichten zufolge auf über 150 Millionen Euro.

Damit wäre das Westend um ein weiteres Wohn-Hochhaus reicher. Im selben Viertel realisierte RFR bereits den Wolkenkratzer „Westend Gate“ mit 47 Geschossen, die jedoch überwiegend der Hotel- und Büronutzung dienen.

Nun also das „Hochhaus am Park“. Die ehemalige Büroimmobilie an der Ecke Fürstenberger Straße verfügt über 27 Geschosse und wurde zuletzt unter anderem von der FOM Hochschule genutzt. Die Gesamtfläche beläuft sich auf 32.000 Quadratmeter.

Das ursprüngliche Gebäude sorgte damals bereits für Aufsehen. Obwohl im Jahr 1972 schon mit dem Bau begonnen wurde, konnten die Türme mit ihrer damals spektakulären Glasfassade erst 13 Jahre später, im Jahr 1985, eröffnet werden.

Der höchste Wohnturm Deutschlands: Grand Tower Frankfurt. Foto: Zabel Property AG
Ein weiteres ehrgeiziges Projekt in Frankfurt:  Grand Tower Frankfurt. Foto: Zabel Property AG

Das Projekt besteht aus zwei unterschiedlich hohen Türmen. Der kleinere davon soll zu einem Hotel mit 140 Longstay-Apartments umgestaltet werden, während der größere mit einer Höhe von 96 Metern und 19.000 Quadratmetern rund 100 Eigentumswohnungen und eine Kita beherbergen könnte.

Baubeginn im Frühjahr 2017

Für die Revitalisierung des Gebäudes gelten spezielle Auflagen. So werden zum Beispiel keine Balkone angebracht, denn die Kubatur des Altbaus bleibt bestehen. Derzeit prüft das mit den Entwürfen beauftragte Frankfurter Architekturbüro KSP Jürgen Engel, ob sich innenliegende Loggien realisieren lassen. In jedem Fall soll das Projekt schick und elegant werden und eine neue Fassade erhalten.

Der Baubeginn ist für Frühjahr 2017 angesetzt. Läuft alles nach Plan, so wäre der „neue Look“ im Hochhaus am Park im Jahr 2019 fertig und die ersten Käufer könnten einziehen. Auch das Hotel soll bis Mitte 2019 eröffnet werden.

Der Standort unweit der Goethe Universität gilt als exponiert und man gibt sich zuversichtlich, mit dem Projekt auf Käuferseite rege Nachfrage zu erzielen. Eine Tiefgarage mit 180 Stellplätzen ist bereits vorhanden.

Frankfurt ist die Stadt der Wohntürme. Aktuell sieht es so aus, als würden noch zahlreiche weitere Projekte in der nächsten Zeit entwickelt werden. Eines davon ist der Grand Tower (Foto), ein spektakuläres Wohnhochhaus im Europa Viertel. Zum Verkauf stehen über 400 Eigentumswohnungen der Luxuskategorie.

Weitere Neubauvorhaben für unterschiedliche Wohnbedürfnisse in Frankfurt und im Großraum finden Sie auf dem neubau kompass.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s