Neuer Wohnturm „160 Park View“ mit Luxuswohnungen

Neues gibt es jetzt beim Umbau des Hochhauses am Park: der neue Hotel- und Wohnturm „160 Park View“, wie das Projekt nun heißt, erhält Eigentumswohnungen im sehr hochwertigen Preissegment. Bis zu 19.000 Euro pro Quadratmeter sollen einige Wohneinheiten kosten.

Auch ein neuer Investor ist jetzt an Bord des Joint Ventures aus Revcap und der RFR Holding: Hines ist eingestiegen. Zu Dritt wollen die Unternehmen nun den Umbau des leer stehenden Bürogebäudes an der Ecke Fürstenberger Straße zum hochwertigen Hotel- und Wohnprojekt stemmen. Gemeinsame Erfahrungen in der Projektentwicklung haben Hines und RFR in New York gesammelt.

In Deutschland konnte die Hines Immobilien GmbH bereits zu zahlreichen Bauprojekten beitragen: zum Sony Center am Potsdamer Platz in Berlin, einem Wohnturm am Alexanderplatz und dem Kö-Quartier in Düsseldorf.

Die Kosten für die Revitalisierung des Gebäudes am Grüneburgpark sind umfangreich. Brandschutz spielt eine große Rolle, Maßnahmen gegen Lärmbelästigung während der Bauarbeiten ebenso. Eine Lärmschutzwand soll die Anwohner vor dem Geräuschpegel der Bauarbeiten schützen. Auch an eine Entkernung bei geschlossener Fassade ist gedacht. Anwohner und Aktionsgemeinschaften haben bereits zu Beginn des Jahres erheblichen Druck auf die Verantwortlichen gemacht, damit die Lärm- und Staubbelästigung so gering wie möglich bleibt.

4-gross
Stilvolles Gebäude-Ensemble im Westend: Grand Ouest. Bild: ESCON

130 Wohnungen und eine Tiefgarage

Neben dem Hotel sollen 130 Eigentumswohnungen mit Wohnflächen von ca. 40 bis zu 250 Quadratmetern entstehen. Zu Quadratmeterpreisen zwischen 6.500 und 19.000 Euro. (Stand Juni 2017)

Im näheren Radius von diesem Projekt befindet sich auch der Luxuswohnturm ONYX, leider bislang nicht fertiggestellt. Hier sind die Bauarbeiten zweimal aufgrund von zu hoher Lärmbelästigung wie es hieß unterbrochen worden. Das soll nun bei „160 Park View“ mit allen Mitteln verhindert werden.

Mit der Fertigstellung ist in rund drei Jahren zu rechnen. Für die Konzeption der Revitalisierung ist das Büro Jürgen Engel Architekten verantwortlich. Im Gegensatz zu früheren Entwürfen will man nun für den Wohnturm eine hellere Fassade wählen. Die beiden Türme für Hotel und Wohnungen sind unterschiedlich hoch: 19 Geschosse erhält der Hotelturm und 26 Etagen bekommt der Wohnturm. Des Weiteren wird das Projekt eine eigene Kita und eine Tiefgarage mit 180 Stellplätzen bekommen.

Werfen Sie auch einen Blick auf andere exklusive Neubauprojekte im Frankfurter Westend, zum Beispiel „Grand Ouest“, das Gebäude-Ensemble an der Ludwig-Erhard-Anlage 2-4.

Weitere Bauvorhaben in Frankfurt zeigt Ihnen der neubau kompass.

Unser Titelbild zeigt eine Visualisierung des Projektes „160 Park View“. Bild: Jürgen Engel Architekten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s