21. Mai 2019

Wohn-Wolkenkratzer One Forty West wächst um eine Etage pro Woche

Vor kurzem startete der Verkauf der insgesamt 94 Eigentumswohnungen im Hybridturm „One Forty West“. Die ersten hochwertigen Wohnungen sind bereits vergeben – auch mit dem Bau geht es rasant voran. Um eine Etage wächst das insgesamt 140 Meter hohe Hochhaus pro Woche. Läuft alles glatt, könnte das Richtfest diesen Herbst sein.

 

Aktuell tut sich viel im Senckenberg-Quartier, ideal gelegen zwischen Bockenheim und Westend. In den nächsten Jahren entstehen hier Bürogebäude, ein Hotel, Hochhäuser, eine Kita und eine Tiefgarage. Das mit Abstand spannendste Projekt in einem ohnehin schon spannenden Quartier ist der Turm One Forty West. Im unteren Teil wird ein Vier-Sterne-Hotel einziehen, ab dem 24. Stock dann entstehen die Wohnungen. Die Eigentumswohnung im niedrigsten Stock befindet sich auf einer Höhe von 110 Metern.

Mittlerweile steht der Rohbau in über 26 Etagen. Pro Woche kann im Schnitt eine neue Etage realisiert werden. Insgesamt 41 Ober- und 4 Untergeschosse umfasst der Turm nach seiner Fertigstellung. Neben den Eigentumswohnungen wird es auch Wohnungen zur Miete geben. Außerdem zählt eine Tiefgarage mit 279 PKW-Stellplätzen zum Konzept. Das Gesamtinvestitionsvolumen für One Forty West beläuft sich auf 270 Millionen Euro.

Rohbau steht bis September 2019

Bis September 2019 soll der Rohbau abgeschlossen sein. Andreas Muschter, Vorsitzender des Vorstands der Commerz Real, die gemeinsam mit Groß & Partner das Hybirdhochhaus realisiert, gibt sich optimistisch, was den weiteren Bauverlauf angeht. „Aller Voraussicht nach können die Bewohner im Herbst 2020 einziehen“, so Muschter anlässlich des Vertriebsstarts der Wohnungen. Das Hotel in den unteren Etagen könnte mit seinen insgesamt 430 Zimmern im Sommer 2020 schon seine Tore öffnen. Nur wenige Monate, bevor voraussichtlich die Wohnungen fertig zum Bezug sind.

csm_1842-01-HLC-e-02_Skybar_R04_medium_52aa5b5407

Guter Ausblick vom Wohnturm One Forty West. Bild: Commerz Real

Trotz stolzer Preise – der günstigste Quadratmeterpreis beläuft sich auf 13.000 Euro – lässt sich der Verkauf der Eigentumswohnungen gut an. Viele Nachfragen kommen laut Commerz Real aus dem Rhein Main Gebiet.

Wohnkomfort mit Weinkeller

Edel geht es zu im Inneren der Wohnungen. Aus großen Panoramafenstern und vom Balkon zu jeder Wohnung geht der Blick jeweils auf die Skyline von Frankfurt oder direkt gen Taunus. Zur Auswahl stehen drei Wohnungstypen in verschiedenen Ausstattungen und Preislagen. Die Angebotspalette reicht von kompakten Apartments um die 50 qm über mittelgroße Wohneinheiten ab 70 qm bis zu großen Wohnungen bis ca. 137 qm. Durch alle Einheiten zieht sich die moderne Designsprache der in Stuttgart ansässigen Ippolito Fleitz Group. Kennzeichen sind das Wechselspiel aus offenen und geschlossenen Wohnbereichen und die Kombination aus edelsten Materialien. In den Bädern wurden hochwertige Sanitärobjekte zu vier Design-Linien mit geschmackvollen Badewannen und exklusiven Armaturen zusammengestellt.

W Double U

Ein weiteres Neubauprojekt in Frankfurt: W-Double U Frankfurt. Bild: Immobiliengruppe GOC GmbH

Gäste und Bewohner betreten die Wohnungen über eine separate, vom Hoteltrakt getrennte, stilvoll eingerichtete Wohnlobby mit einem rund um die Uhr präsenten Concierge-Service. Ein seltenes Highlight im Segment Wohnhochhaus ist bei One Forty West der Weinkeller im Untergeschoss. Bewohner können ihre flüssigen Schätze unter perfekten klimatischen Bedingungen im Untergeschoss lagern.

Entworfen hat den Hybridturm das Team von cmy cyrus moser architekten. „Hybrid“ ist das Bauwerk, da es die Funktionen Wohnen, Hotel und Gastronomie praktisch unter einem Dach vereint. Die Mischnutzung des Hochhauses entspricht dem vielseitig konzipierten Senckenberg Quartier.

Während One Forty West wöchentlich um eine weitere Etage in die Höhe schießt, entsteht unweit davon in Bockenheim das Bauvorhaben „W-Double U Frankfurt“ mit 126 Eigentumswohnungen.

Finden Sie weitere Neubauprojekte in Frankfurt.

Titelbild: Commerz Real