1. Juli 2019

350 Neubauwohnungen im Gallus geplant

Zu den begehrtesten Wohnvierteln in Frankfurt gehört das Gallusviertel. Hier plant CORPUS SIREO auf einem insgesamt 11.550 Quadratmeter großen Grundstück 350 Neubauwohnungen. Läuft alles glatt, können die ersten Bewohner 2023 einziehen.

Bei den geplanten Wohnungen handelt es sich zum größten Teil um Eigentumswohnungen. Rund 30 Prozent entfallen auf geförderte Einheiten zur Miete. Außerdem wird es 330 Stellplätze geben. Im Januar 2019 erhielt CORPUS SIREO Real Estate das Grundstück von der MSP Frankfurt GmbH. Über den Kaufpreis bewahren beide Parteien Stillschweigen. Rund 26.300 Quadratmeter Wohnfläche werden, verteilt auf 2 Bauabschnitte, in der Kleyerstraße 82 entstehen.

Anett Barsch, Geschäftsführerin der CORPUS SIREO Development Sparte, freut sich über die Top-Lage: „Mit dieser Akquisition haben wir uns eines der letzten großen Grundstücke in toller Lage im aufstrebenden Frankfurter Gallusviertel gesichert. Wir freuen uns, diesen attraktiven Standort mit gestalten zu können.“

Die Lage ist top: Im nahen Umkreis gibt es vielfältige Einkaufsmöglichkeiten, Haltestellen, eine internationale Auswahl an Gastronomie und alles, was das Herz des Großstädters begehrt. Das Gallus mit seiner Vielfalt an Möglichkeiten und dem lebendigen Flair zieht viele Bauträger an. Nur wenige werden fündig, zu rar sind die Bauflächen.

Solid Europaviertel

Exklusives Wohnen im Europaviertel: Bauvorhaben SOLID Home. Bild: Bauwerk Capital

Das Gesicht des Stadtteils, der bereits im Mittelalter entstanden ist und seinen Namen der Galluswarte verdankt, verändert sich sehr schnell.  Vom ehemaligen Galgenfeld (Gallus) ist bis auf den im 14. Jahrhundert errichteten Wachturm Galluswarte nicht mehr viel übrig. Immer schicker geht es zu im Quartier und das, obwohl das Gallus ja in seinen Ursprüngen ein „Arbeiterviertel“ gewesen ist. Nach dem Bau des Frankfurter Hauptbahnhofs Ende des 19. Jahrhunderts, zogen immer mehr Industriebetriebe in die Gegend um den Bahnhof. Außerdem ist das Gallus ein kreatives Viertel: wie in vielen ehemaligen „Arbeiterquartieren“ haben sich auch hier zahlreiche Künstler etabliert. Parallel bezieht in der Nachbarschaft, am Rande des Gallus-Viertels, genau die entgegengesetzte Klientel Quartier: Auf dem Gelände des früheren Güterbahnhofs im Gallus entsteht derzeit mit dem Europaviertel ein sehr teurer und hochmoderner neuer Stadtteil. Begehrt sind insbesondere die Domizile im Wohnturm – davon werden einige im Europaviertel angeboten. Zum Beispiel „SOLID Home“ von Bauwerk Capital (oberes Bild).

in between

Entspannen mitten in der City: ein weiteres Neubauprojekt von CORPUS SIREO entsteht im Bahnhofsviertel: the INBETWEEN Frankfurt. Bild: CORPUS SIREO

Ein weiteres Projekt der CORUPUS SIREO befindet sich – ebenfalls in bester Citylage – im Bahnhofsviertel. Im „the INBETWEEN Frankfurt“ werden 143 Eigentumswohnungen realisiert.

Finden Sie weitere Neubauprojekte in Frankfurt auf dem neubau kompass.

Unser Titelbild (CORPUS SIREO) zeigt eine erste Visualisierung des Neubauprojektes in der Kleyerstraße. Wie das Bauvorhaben allerdings später genau aussieht, steht aktuell noch nicht fest.