14. August 2019

Baustart für Porsche Design Tower Frankfurt

Im Frankfurter Europaviertel haben auf Baufeld 29 vor wenigen Wochen die Bauarbeiten zu einem der außergewöhnlichsten Wohnhochhäuser Europas begonnen: dem Porsche Design Tower. Wie der Name bereits suggeriert, wird dieser Turm besonders schick und soll das an Wolkenkratzern nicht arme Frankfurt um eine weitere Dimension bereichern.  

Neben dem Porsche Design Tower Stuttgart wird der exklusive Wohnturm in Frankfurt zu den ersten Porsche Design Türmen in Europa zählen. Ein Vorbild ist der Porsche Design Tower Miami (Foto).

Der Porsche Design Tower Miami – der erste Turm seiner Art. Bild: Porsche Design

Zwar bietet der Wohnturm in Frankfurt keinen Blick auf den Ozean und leider auch nicht den spektakulären Autoaufzug, mit dem das US-Bauwerk für weltweite Schlagzeilen sorgte – dennoch wird auch der Porsche Design Tower Frankfurt ein Bauwerk der Superlative.

Der Turm wird 80 Meter hoch und soll auf einer geplanten Gesamtwohnfläche von rund 16.000 Quadratmetern insgesamt 256 Wohneinheiten Platz bieten. Er wird den Auftakt zum neuen „Boulevard Mitte“ im Europaviertel bilden.

Porsche Design Tower / Visualisierung Porsche Design

Die künftigen Bewohner dürfen einen Mix aus unterschiedlichen, sich gegenseitig ergänzenden Wohnkonzepten mit edlem Design erwarten. Geplant sind Townhouses über zwei Etagen, vollmöblierte 1-Zimmer-Boutique Apartments sowie großzügige Design-Suiten und Penthouses mit bis zu 5 Zimmern. Der Porsche Design Tower soll das erste komplett verglaste Wohnhochhaus in Deutschland werden und in Kooperation mit dem Studio F.A.Porsche (Zell am See) das Lebensgefühl von Porsche Design vermitteln.

So könnte der Porsche Design Tower von Innen aussehen (blauraum Architekten GmbH Hamburg)

Die Projektentwicklung des ehrgeizigen Vorhabens verantwortet die P + B Group aus St. Augustin bei Bonn. P + B ist ein bankenunabhängiger Bauträger, der im Frankfurter Europaviertel parallel mit der Realisierung eines exklusiven Stadtquartiers mit rund 800 Wohneinheiten beauftragt ist. Darüber hinaus errichtet das Unternehmen deutschlandweit anspruchsvolle Quartiere, Studentenapartments, Einfamilienhäuser und Wohnungen.

Wettbewerb mit 18 internationalen Star-Architekten

Für die Konzeption des Wohntowers hat man sich für das Hamburger Architekturbüro blauraum entschieden. Ursprünglich hatte das Berliner Büro Grüntuch Ernst den hochdotierten städtebaulichen Wettbewerb gewonnen und blauraum landete auf Platz 2. Final hat sich der Bauträger P+B nun für den im Gegensatz zum Gewinnerkonzept verspielteren Entwurf entschieden. Gläserne Balkone und Loggien sowie spannende Sichtachsen zur Frankfurter Skyline und in den Taunus sind Kernpunkte des Konzepts von blauraum. An dem Wettbewerb nahmen 18 internationale Star-Architekten teil, deren Entwürfe sich auf der Projektseite des Porsche Design Tower Frankfurt unter „Wettbewerbsentwürfe“ bewundern lassen.

Dass nun das im Gegensatz zum Berliner Entwurf aufgelockerte Konzept von blauraum als Grundlage dient, hängt nicht zuletzt mit den hohen Bauauflagen der Stadt Frankfurt zusammen. In der ersten Konzeptphase hätte der Design Tower um einiges höher werden sollen. Das hätte allerdings zur Folge gehabt, dass auf ca. 30 Prozent der Fläche Wohnraum zu vergünstigten Konditionen angeboten werden muss. Deshalb beschränkt sich der Design Tower nun auf eine Höhe von 80 Metern und eine vermögende internationale Klientel als Kernzielgruppe.

Die Vermarktung des Projektes liegt bei Hildebrandt Immobilien. Geschäftsführer Alfred Hildebrandt ist begeistert von dem Zuwachs in seinem Frankfurter Portfolio: „Die zentrale Lage im Herzen der Mainmetropole sowie die Vielfalt an Wohnungsangeboten mit exzellenten Grundrissen und die Aussicht auf die Skyline und den Taunus wird Kunden aus der ganzen Welt begeistern“, so Hildebrandt in einem Statement gegenüber de Presse. Bis der Porsche Design Tower Frankfurt jedoch fertig ist, dürften noch gut zwei Jahre ins Land gehen. Die voraussichtliche Bezugsfertigkeit ist für das Jahr 2021 geplant.

Werfen Sie einen Blick auf ein weiteres Neubauprojekt in der Vermarktung von Hildebrandt Immobilien: WATERKANT im Zollhafen Mainz.

Weitere interessante Neubauprojekte in Frankfurt finden Sie auf dem neubau kompass.

Titelbild: blauraum Architekten GmbH