20. Juli 2020

Begeisterung für „Wohngesund Bauen“ – Interview mit Krieger + Schramm-Geschäftsführer Matthias Krieger

Matthias Krieger, Geschäftsführender Gesellschafter und Wohngesund Bauen Visionär bei Krieger + Schramm (Bild: Krieger + Schramm)

Die Bauunternehmung Krieger + Schramm aus Dingelstädt im Eichsfeld beschäftigt sich bereits seit über 10 Jahren mit dem Thema des wohngesunden Bauens. Heute im Interview spricht Matthias Krieger, Geschäftsführender Gesellschafter und Wohngesund Bauen Visionär bei Krieger + Schramm:

Wie entwickelte Krieger + Schramm das Konzept „Wohngesundes Bauen?

Als ich vor ca. zehn Jahren bei einem Baustellenbesuch diesen Geruch bemerkte. Das konnte bestimmt nicht gesund sein. Schon wieder so ein Billigbaustoff aus China! Das kann ich weder meinen Mitarbeitern, unseren Baupartnern noch den Bewohnern dieser Wohnungen länger zumuten. Ich werde handeln, dachte ich mir.

Zuerst suchte ich im eigenen Unternehmen nach einem fähigen Mitarbeiter, der sich zum Spezialisten entwickeln möchte. Und fand Unterstützung durch den sehr engagierten André Barthel. Seit vielen Jahren arbeitet er als Bauleiter im Dingelstädter Team. Ihn konnte ich für das Wohngesunde Bauen begeistern. Gemeinsam haben wir das gesamte K+S Team für dieses Thema sensibilisiert. Doch nicht nur die eigenen Mitarbeiter, sondern auch unsere Baupartner mussten erst lernen zu verstehen, warum für uns Wohngesundes Bauen so wichtig ist. Es war kein einfacher Weg, alle Bauprozesse auf das Wohngesunde Bauen umzustellen. Auf der Baustelle gab es jetzt strenge Vorgaben und Verhaltensweisen, die von allen Baupartnern beachtet werden müssen. Unter anderem das absolute Rauchverbot auf der gesamten Baustelle! Das Sentinel-Haus Institut hat uns sehr geholfen und unterstützt. Dieses Institut bietet bezahlbare, planbare und praxistaugliche Lösungen für gesündere Gebäude an. Wir bauen nur noch nach den Maßstäben des Wohngesunden Bauens. Denn wir möchten, dass jede Familie ein Zuhause hat, in dem sie sich über Schadstoffe keine Gedanken machen muss. Und wir sind noch nicht am Ende! Es gibt weitere Visionen und Ideen: Von gesünderen Möbeln, Textilien ….

Das neue Projekt von Krieger + Schramm „Vivre Wiesbaden“ (Bild: Krieger + Schramm)

Woraus bestehen bei Ihnen die Elemente wohngesunden Bauens?

Das Wohngesunde Bauen, wie wir es verstehen und umsetzen besteht aus vielen Präventionsmaßnahmen, zur Verbesserung der Raumluft, Vermeidung von Schimmel, Elektrosmog, Radon und unnötigem Lärm.

RAUMLUFTQUALITÄT – Wohngifte machen krank und führen z.B. zu Kopfschmerzen, Asthma, Allergien.

Wir verbringen ca. 90 % unseres Lebens in geschlossenen Räumen. Raumluft hat daher eine immense Bedeutung für unsere Gesundheit. Ist die Luft „schlecht“, geht es uns nicht gut.

Bauprodukte können eine bedeutsame Quelle für die Belastung der Innenraumluft darstellen. Es gibt keine Pflicht, Schadstoffe bei Baustoffen zu kennzeichnen.

ELEKTROSMOG – vergessener Störfaktor und führt z.B. zu Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen.

Stromleitungen und Sendemasten aber auch Elektrogeräte, Handy und Tablet… alles erzeugt elektrische und magnetische Felder, denen man kaum ausweichen kann.

SCHALLSCHUTZ – zu viel Lärm macht krank und führt z.B. zu Hörschäden, Bluthochdruck, Arterienverkalkung.

Lärm nehmen wir am stärksten als Umweltbelastung wahr. Bei der zunehmenden Verdichtung von Lebensräumen ist Schallschutz ein wichtiges Thema.

RADON – unsichtbare Gefahr und ist die zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs.

Radon ist ein natürliches Edelgas. Unter bestimmten Voraussetzungen kann es durch Klüfte und Spalten an die Erdoberfläche dringen und bei undicht gebauten Häusern eindringen. Radon an sich ist nicht giftig. Allerdings zerfallen Radonatome in die radioaktiven Folgeprodukte Polonium, Blei und Wismut. Diese können beim Einatmen in die Lunge geraten, sich dort ablagern und diese schädigen.

SCHIMMEL – Wände, die krank machen, z.B. höhere Infektanfälligkeit, Asthma, Allergien.

Feuchtigkeit und nicht ausreichende Lüftung führen oft zur Entstehung von Schimmel. Wenn er sich ausbreitet, kann er zum Auslösen von Allergien, Atemwegsbeschwerden, chronischer Müdigkeit und sogar Herzrhythmusstörungen werden.

Die Außenansicht des Neubauprojekts „Vivre Wiesbaden“ (Bild: Krieger + Schramm)

Warum ist Ihnen wohngesundes Bauen so wichtig?

Gesundheit ist die Grundvoraussetzung für Lebensqualität, Glück und nachhaltigen Erfolg. Als Sportler wurde mir schon früh bewusst, wie wichtig Gesundheit für sportlichen Erfolg ist. Deshalb habe ich bereits vor über 10 Jahren das Thema Gesundheit in unsere Unternehmensstrategie integriert. Und das in 2 Ebenen, über das betriebliche Gesundheitsmanagement für unsere Mitarbeiter bzw. Mitunternehmer, sowie über das Wohngesund Bauen für unsere Kunden.

Wir schaffen einen nachhaltigen und gesunden Lebensraum für uns, unsere Kinder und Enkelkinder.

Sie merken, das Thema Wohngesundheit liegt meiner Mannschaft und mir sehr am Herzen. Dafür werden wir uns täglich verbessern und werden Spitzenleistungen bringen, um somit auch in Zukunft die von uns erschaffenen Wohnräume gesundheitsfördernd herzustellen. Gesundheit ist das kostbarste Gut, das der Mensch besitzt. Wir sind verantwortlich dafür, dieses Gut zu schützen. Mit unserer Bauweise helfen wir unseren Kunden, damit auch sie ihr kostbarstes Gut in ihren eigenen Vier-Wänden schützen können.

Der schöne Garten des Neubauprojekts „Vivre Wiesbaden“ (Krieger + Schramm)

Steigt die Nachfrage an Immobilien, die schadstoffarm erbaut wurden?

Bei regelmäßigen Kundenbefragungen messen wir, dass das Wohngesunde Bauen immer wichtiger wird, wissen aber auch, dass die Wohngesundheit noch nicht so im Fokus steht. Der Megatrend Gesundheit bekommt aber seit Jahren stetig mehr Bedeutung. Ich glaube, dass es auch in Zukunft den Menschen immer wichtiger wird.

Dank der Digitalisierung und der sozialen Medien bekommt das Thema immer mehr Transparenz. Wir verstehen es als unsere Pflicht, unsere Mitmenschen zu schützen, indem wir sie aufklären. Da heute die Nachrichtenrecherche viel über die sozialen Netzwerke erfolgt, nutzen auch wir diese Plattformen, um dieses lebenswichtige Thema bei möglichst einer breiten Masse an Menschen ins Bewusstsein zu rufen. Wir haben dort die besten Möglichkeiten, in direktem Austausch mit dem Ratsuchenden zu stehen. Es bereitet uns Freude, wenn wir in die begeisterten Gesichter unserer Kunden schauen, weil wir Ihnen die Lösungen für Wohngesundes Bauen erklären durften. Natürlich sorgt auch die aktuelle Corona-Krise für erhöhte Sensibilität bei dem Thema Gesundheit. Insbesondere jetzt sind wir gefordert, für unsere Kunden präsent zu sein. Die Videochats haben wir dabei ebenfalls lieben gelernt.

Wohnbereich Vivre Wiesbaden
Der großzügige Wohnbereich im Neubauprojekt „Vivre Wiesbaden“ (Bild: Krieger + Schramm)

Liegen die Immobilien von Krieger + Schramm preislich in einem höheren Segment durch die wohngesunde Bauweise?

Nein. Die Mehrkosten für das wohngesunde Bauen sind gering. Durch eine gute Arbeitsvorbereitung, eine intelligente Bauplanung und kompetente Baupartner haben wir die Schlüsselthemen gut in unseren Prozess integriert. Wir arbeiten bereits seit mehreren Jahren erfolgreich mit dem Lean-Management. Die verschlankten und optimierten Prozesse helfen uns dabei, dass wir in unserem Segment bleiben.

Unsere Kunden verstehen es zudem als eine Investition in ihre Gesundheit. Gerade heute sollte jedem bewusst sein, wie wichtig ein gesundes und unbelastetes Immunsystem ist. Die wohngesunde Bauweise fördert das Immunsystem und schützt es vor Belastungen. Wie ich bereits eingangs erklärt habe, halten wir uns täglich bis zu 90 % in geschlossenen Räumen auf und konsumieren insgesamt bis zu 18 Kg Luft am Tag. Daran wird deutlich, wie sehr es sich lohnt, in eine gesunde Bauweise zu investieren.

Vivre Wiesbaden - Wohnbereich
Das perfekte Wohlfühlambiente im Neubauprojekt „Vivre Wiesbaden“ (Bild: Krieger + Schramm)


Im Walkmühltal in Wiesbaden errichtet Krieger + Schramm das attraktive Neubauprojekt „Vivre Wiesbaden“ mit insgesamt 11 charmanten Eigentumswohnungen. Auch hier sorgen die Konzepte „Krieger + Schramm Sicher Bauen“ und „Krieger + Schramm Wohngesund Bauen Plus“ für ein angenehmes Wohlfühlambiente.

Finden Sie weitere Neubauprojekte in Frankfurt und Umgebung auf dem neubau kompass.